top of page
Suche

Tag 2 und 3 beim Deaf Europacup am Glungezer

Am Samstag fand der zweite Bewerb des Deaf Europacup am Glungezer statt. Eine Premiere feierte dabei die Rennpiste. Auf dem steilen und bestens präparierten Slalomhang stürzten sich die Athletinnen und Athleten aus ganz Europa durch den Stangenwald.

Den Sieg bei den Damen holte sich dabei Nele Schutzbach (GER) vor Johanna Köttl (AUT) und Celina Niederhauser (SUI). Bei den Herren gewann Jiri Hartig (CZE) vor Christoph Lebelhuber (AUT) und Luca Eberle (GER).


Am Sonntag wurde das Dreitagesprogramm mit einem Riesentorlauf abgeschlossen. Wiederum bei Kaiserwetter zeigten die Teilnehmer Bestleistungen. Der Sieg bei den Damen ging an Melissa Köck (AUT) vor Johanna Köttl (AUT) und Celina Niederhauser (SUI). Bei den Herren siegte der Franzose Thomas Luxcey vor Jiri Hartig (CZE) und Marco Rehle (GER).


Ein großes Dankeschön an alle Helfer, die Bergrettung Hall und die Glungezerbahn für die tolle Unterstützung!

bottom of page