Suche

EC-Vorbereitungen in heißer Phase

In 7 Tagen ist es soweit. Die "zweite Garde" hinter dem FIS-Weltcup, der Europacup, gastiert am Glungezer.

Am Sonntag und Montag werden zwei Europacup-Riesentorläufe bei den Herren gefahren, am Dienstag und Mittwoch folgen zwei weitere FIS-Riesentorläufe.

Führender im RTL-Europacup ist nach zwei Rennen der US-Amerikaner Brian McLaughlin, hinter ihm lauern der Niederländer Maarten Meiners und der Schweizer Cedric Noger. Bester Österreicher ist Patrick Feuerstein auf Platz 7.

Um den Fahrern eine Top-Piste zu gewährleisten, wurde in den vergangenen Tagen bereits sehr viel gearbeitet. Nach der Grundpräparierung wurde die Glungezer-Rennstrecke einige Nächte lang "gewassert", um eine pickelharte Piste auf den Berg zu bringen. Heute Nachmittag wurden dann die Fangnetze entlang der Strecke aufgebaut. Vielen Dank an die rund 20 Helfer, die in 4 Stunden knapp 3 Kilometer Netze aufgebaut haben. Wichtig für das Rennen und wichtig auch für die weitere Saison, denn alle unsere Kinder profitieren von den Netzen entlang der Piste.


In der kommenden Woche steht neben Kaiserwetter auch noch einiges am Programm: Feinschliff auf der Piste, Start- und Zielaufbau, Mannschaftsführersitzungen, Hangbefahrung und Trainings.


Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe und lassen euch auch auf unseren Social-Media-Kanälen live dabei sein! Natürlich ist Publikumsschilauf an den Renntagen möglich. Also nutzt die Chance, in der Woche vor Weihnachten die besten Rennläufer Europas direkt am Glungezer zu sehen!